Auf dieser Website finden Sie wichtige Informationen über steirische Gymnasien.
Neben dem Leitbild der steirischen Gymnasien und dem Wert von Allgemeinbildung stellen wir Ihnen in einer Übersicht alle steirischen Gymnasien vor.
Weiters laden wir Sie sehr herzlich am Freitag, 11. November 2016, dem Tag des Gymnasiums, zum Besuch von Veranstaltungen ein, deren Ziel es ist, den Wert der Allgemeinbildung für die Gesellschaft bewusst zu machen. Schüler/innen und Lehrkräfte steirischer Gymnasien haben dafür eine Vielzahl von Aktivitäten vorbereitet.
Zusätzlich finden Sie auch eine Übersicht über die Tage der offenen Tür an steirischen Gymnasien, wichtige Links und Informationen über die Schulanmeldung am Gymnasium.
Leitbild
Allgemeinbildung
Gymnasien in der Steiermark
Tag des Gymnasiums 2016
Das war der Tag des Gymnasiums 2016
Tage der offenen Tür
Karte
Anmeldung am Gymnasium
Stimmen zum Gymnasium
Links
Impressum
Archiv
Das war der Tag des Gymnasiums 2015
Stimmen zum Gymnasium
HR Mag. Friedrich MALLI
Direktor des BORG Deutschlandsberg
"Das BORG Deutschlandsberg hat seit seiner Gründung 1965 weit über 4000 WeststeirerInnen mit der Reifeprüfung ausgestattet.
Viele haben erfolgreich studiert und vielfältige Karrieren gemacht. Gar nicht so wenige sind in die Region zurückgekehrt und wirken als Pädagogen, Ärzte, Betriebsleiter, Techniker. Sie haben im Gymnasium ihre intellektuellen und musischen Begabungen entfaltet. Viele bringen sich in der kulturellen und gesellschaftlichen Szene konstruktiv ein, auch in der (Kommunal-)Politik.
Die Investition des Bundes trägt in der Region durch die AbsolventInnen reiche Frucht."
Mag. Christian Knill
President / Chief Executive Officer, Knill Energy Holding GmbH, Absolvent des BG/BRG Weiz
"Meine 8 Jahre im Gymnasium Weiz waren für mich rückblickend eine unbeschwerte und lehrreiche Zeit, geschmückt mit vielen schönen Erlebnissen. Ich habe dabei gelernt, dann zu lernen, wenn ich es unbedingt brauchte, pünktlich zu sein, andere mit Lateinwissen zu versorgen um dafür in anderen Fächern versorgt zu werden und zu schwindeln ohne erwischt zu werden.
Gut und voll da zu sein, wenn es darauf ankommt, trotz Unmengen an Informationen immer den Überblick zu behalten und immer Ziele zu haben sind Ergebnisse aus dieser Schulzeit.
Kurzum das Gymnasium vermittelt dir ein Allgemeinwissen, macht dich fit für viele Studien oder Beruf und prägt dich für dein Leben!"
Simone Wallis
Radiomoderatorin, Antenne Steiermark, Absolventin des BRG Kepler
"Laut Bildungsministerium ist das Ziel der AHS „die Vermittlung einer umfassenden und vertieften Allgemeinbildung“. Es ist aber viel mehr als das. Jeder Schüler wird durch das gymnasiale Umfeld geprägt. Sein zukünftiges Denken und Handeln wird davon bestimmt, welche Werte ihm vermittelt werden. Diese Werte sind wichtig für jeden Einzelnen und für unsere Gesellschaft. Im BRG Kepler habe ich begonnen, meinem Traum als Journalistin entgegen zu gehen. Dafür bin ich noch heute dankbar."
Christian Wehrschütz
ORF-Auslandskorrespondent, BG/BRG Kirchengasse
"Meine Lehrer [im Gymnasium] hatten natürliche Autorität, waren aber auch noch nicht völlig der "permanenten Revolution" der Schulversuche preisgegeben. Das Gymnasium ganz im Sinne der "Feuerzangenbowle" war ein wichtiger Abschnitt meines Lebens, an den ich gerne zurückdenke. "non scolae sed vitae discimus“ - das haben meine Lehrer beherzigt - für mich war das Gymnasium eine "Anstalt", die mich wirklich auf mein späteres Berufsleben vorbereitet hat."
Mag. Dr. Ulrike Pieslinger
Direktorin des BG/BRG Stainach, ORG der Grazer Schulschwestern
"Meine Ausbildung bei den Schulschwestern in Graz-Eggenberg war eine ganzheitliche Ausgangsbasis für meine Studien und mein berufliches Wirken. Ich bin dem Gymnasium heute noch dankbar für die individuelle Förderung meiner sprachlichen und musischen Begabungen."
Konsul Mag. Rudolf Roth
Honorarkonsul von Ungarn, Vorsitzender einer Mineralölfirma, BG/BRG Kirchengasse
"Sowohl beruflich als auch sportlich war die Kirchengasse für mich wegweisend. Als späterer Torhüter des GAK hat mich schon seinerzeit mein Turnprofessor Krug immer im Sport forciert und auch dadurch für mein späteres Studium in den USA und auf der UNI Graz geformt. Ich habe auch aus Verbundenheit den Club KIGA mitgegründet und viele Jahre mit aufgebaut."
DDr. Ulrike Kuchler
Privatdozentin an der Medizinischen Universität Wien, Maturajahrgang 1996, BG/BRG Stainach
"Aufstehen, abputzen, weitergehen. Immer durchbeißen! Dem nachgehen, wozu man sich berufen fühlt, dann wird man wirklich gut. Alles Gelernte wird irgendwann wichtig. Am Gymnasium hat mir das intensive Erlernen von Fremdsprachen für meinen späteren beruflichen Werdegang sehr viel gebracht."
Gernot Kulis
Kabarettist, BG/BORG HIB Graz-Liebenau
"Es war eher ein glücklicher Zufall, dass ich in das Gymnasium gekommen bin. Als Teenager dachte ich, ein Gymnasiast trainiert in einem Gym seinen Körper. Fehlanzeige! Rausgekommen bin ich als ein allgemein gebildeter, interessierter, wissbegieriger Maturant. Ideale Voraussetzungen für einen Kabarettisten. Danke Gymnasium!"
Volker Obermayr
dzt. Wirtschaftsjournalist beim ORF Radio, BG/BORG HIB Graz-Liebenau, Maturajahrgang 1986
"Das Gymnasium war für mich vieles, vor allem war es eine lehrreiche Lebensschule. Das hängt auch damit zusammen, dass ich in der HIB Liebenau die Schule besucht und im Internat gewohnt habe. Das Zusammenspiel dieser beiden Einheiten war in vielerlei Hinsicht prägend. Ich habe zum einen eine umfassende, praktische wie theoretische, Wissensvermittlung erlebt. Zum anderen hat die Arbeit der Professoren und Erzieher auf Selbstständigkeit, Eigenverantwortung, kritisches Denken, gelebte Werte und Charakterbildung gezielt. Die weiterführende Schule war die solide Basis für meinen Reifungsprozess und meine Berufswahl, eine Art Fitnessstudio für Geist und Körper. Das Gymnasium hat mich oft gefordert, aber noch mehr gefördert. Und es hat mir viel Raum zur Persönlichkeitsentwicklung gelassen."
Brigadier Mag. Heinz Zöllner
Militärkommandant von Steiermark, Absolvent des BG/BRG Weiz
"Auch nach mehr als 30 Jahren blicke ich gerne auf meine Schulzeit im BG/BRG Weiz zurück. Die umfassende Bildung, die mir während meiner Zeit vermittelt wurde, hat mich sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld wesentlich positiv begleitet und beeinflusst. Auf die äußerst kompetent vorgetragenen Lerninhalte und die vermittelten „soft skills“ konnte ich im Zuge der folgenden Ausbildung aufbauen und diese weiter vertieften und anwenden. Zusammengefasst sehe ich meine universelle Ausbildung am Gymnasium als Grundstein für meine weitere Entwicklung."
© Fußzeile Copyright