Auf dieser Website finden Sie wichtige Informationen über steirische Gymnasien.
Neben dem Leitbild der steirischen Gymnasien und dem Wert von Allgemeinbildung stellen wir Ihnen in einer Übersicht alle steirischen Gymnasien vor.
Weiters laden wir Sie sehr herzlich am Freitag, 11. November 2016, dem Tag des Gymnasiums, zum Besuch von Veranstaltungen ein, deren Ziel es ist, den Wert der Allgemeinbildung für die Gesellschaft bewusst zu machen. Schüler/innen und Lehrkräfte steirischer Gymnasien haben dafür eine Vielzahl von Aktivitäten vorbereitet.
Zusätzlich finden Sie auch eine Übersicht über die Tage der offenen Tür an steirischen Gymnasien, wichtige Links und Informationen über die Schulanmeldung am Gymnasium.
Leitbild
Allgemeinbildung
Gymnasien in der Steiermark
Tag des Gymnasiums 2016
Das war der Tag des Gymnasiums 2016
Tage der offenen Tür
Karte
Anmeldung am Gymnasium
Stimmen zum Gymnasium
Links
Impressum
Archiv
Das war der Tag des Gymnasiums 2015
Stimmen zum Gymnasium
Dr. Michael Axmann
Rechtsanwalt in Graz, Absolvent des BRG Keplerstraße Graz
"Das Gymnasium bietet die Möglichkeit eine breite Bildung zu erlangen, die Grundlage für viele verantwortungsvolle Berufe ist. Es vermittelt Intellekt, der über den Zeitgeist hinausblickt."
Mag. Christian Knill
President / Chief Executive Officer, Knill Energy Holding GmbH, Absolvent des BG/BRG Weiz
"Meine 8 Jahre im Gymnasium Weiz waren für mich rückblickend eine unbeschwerte und lehrreiche Zeit, geschmückt mit vielen schönen Erlebnissen. Ich habe dabei gelernt, dann zu lernen, wenn ich es unbedingt brauchte, pünktlich zu sein, andere mit Lateinwissen zu versorgen um dafür in anderen Fächern versorgt zu werden und zu schwindeln ohne erwischt zu werden.
Gut und voll da zu sein, wenn es darauf ankommt, trotz Unmengen an Informationen immer den Überblick zu behalten und immer Ziele zu haben sind Ergebnisse aus dieser Schulzeit.
Kurzum das Gymnasium vermittelt dir ein Allgemeinwissen, macht dich fit für viele Studien oder Beruf und prägt dich für dein Leben!"
Dr. Wolfgang Wolte
Botschafter i.R., 1180 Wien, Abteigymnasium der Benediktiner in Seckau
"1945 – 1950 waren harte Jahre für Mönche und Schüler. Aber unsere Lehrer haben mit ihrem Wissen und persönlichem Einsatz eine feste Lebensbasis für uns Schüler gelegt. Das Abteigymnasium hat daher einen verläßlichen Platz in unseren Herzen. Und wir werden jene Menschen, denen wir in der Schule täglich begegnet sind und die später unsere Freunde wurden, nicht vergessen.
Eine ausgezeichnete Schule hat unser Leben bestimmt: Möge sie für weitere Generationen Anker und Lichtquelle sein!"
Mag. Michael Schickhofer
Landeshauptmannstellvertreter der Steiermark, Absolvent des BG/BRG Weiz
@ Land Steiermark
"Der Besuch des Gymnasiums in Weiz hat mich sehr geprägt – hier wurden mir viele wichtige Werte vermittelt, die für mich wegbegleitend waren und sind. Schon in mei-ner Funktion als Landesrat für Bildung, Familie und Jugend sowie auch jetzt als Lan-deshauptmann-Stellvertreter lautet mein Ressortmotto „Begegnen – Begeistern – Bilden“! Dafür steht auch „mein“ Gymnasium in Weiz, das ich von 1990 bis 1998 be-suchen durfte. Es war für mich Ort der respektvollen Begegnung zwischen Pädago-ginnen und Pädagogen sowie Schülerinnen und Schülern, wo ich dazu motiviert wur-de, aktiv am Schulleben teilzunehmen und fundierte Bildung als solide Vorbereitung auf den meinen weiteren Bildungs- und Berufsweg vermittelt bekam.
Der Tag des Gymnasiums ist für mich Anlass, mich bei allen Lehrerinnen und Leh-rern für ihren täglichen Einsatz und ihr Engagement im Interesse unserer Kinder zu bedanken. Allen Schülerinnen und Schülern wünsche ich viel Erfolg auf ihrem weite-ren Lebensweg!"
Dipl.Ing. Christina Fressel
Vorsitzende des Alumni Club Liebenau, BG/BORG HIB Graz-Liebenau
"Das Gymnasium HIB Liebenau war für mich nicht nur geografisch die beste Wahl, sondern auch durch ihre große Vielfalt an Angeboten (Sport, Sprachen, Musik). Von der ersten Klasse weg wurden unsere sprachlichen Fähigkeiten gefördert und entfaltet. Nach 8 Jahren Schule hatte ich immerhin 3 verschiedene Sprachen erlernt. Doch neben den Sprachen wurde mein Technikinteresse vor allem im Informatik und Physikunterricht geweckt. Auch nach vielen Jahren denke ich gerne an die Schulzeit zurück."
Klaus Höfler
Journalist, Absolvent des BRG Keplerstraße Graz
"Wie war das noch mit dem griechischen Ursprung des Wortes Gymnasium? "Nackt trainieren". Bis heute ist es ein Fitnessstudio fürs Hirn. Am Ende ist man "angezogen" mit Muskeln und Kondition in Form einer breiten Allgemeinbildung - in einer zunehmend von Individualisierung und Spezialisierung geprägten Welt die beste Imprägnierung gegen Eindimensionalität im Denken und Handeln."
Dieter Zaunschirm
Direktor der Raiffeisenbank Weiz
"Allgemeinwissen und das enorm breite Spektrum der Ausbildung waren mir in meinem Berufsleben sehr wertvolle Hilfen."
DDr. Ulrike Kuchler
Privatdozentin an der Medizinischen Universität Wien, Maturajahrgang 1996, BG/BRG Stainach
"Aufstehen, abputzen, weitergehen. Immer durchbeißen! Dem nachgehen, wozu man sich berufen fühlt, dann wird man wirklich gut. Alles Gelernte wird irgendwann wichtig. Am Gymnasium hat mir das intensive Erlernen von Fremdsprachen für meinen späteren beruflichen Werdegang sehr viel gebracht."
Christian Wehrschütz
ORF-Auslandskorrespondent, BG/BRG Kirchengasse
"Meine Lehrer [im Gymnasium] hatten natürliche Autorität, waren aber auch noch nicht völlig der "permanenten Revolution" der Schulversuche preisgegeben. Das Gymnasium ganz im Sinne der "Feuerzangenbowle" war ein wichtiger Abschnitt meines Lebens, an den ich gerne zurückdenke. "non scolae sed vitae discimus“ - das haben meine Lehrer beherzigt - für mich war das Gymnasium eine "Anstalt", die mich wirklich auf mein späteres Berufsleben vorbereitet hat."
Dr. Karl-Heinz Dernoscheg
Kammerdirektor der WKO Steiermark, BG/BRG Kirchengasse
"Das Gymnasium bietet eine umfassende Allgemeinbildung, die in Zeiten, welche Flexibilität und Kreativität, sowie permanentes Reagieren auf Veränderungen erfordern, wesentlich ist. Dies, gepaart mit Wirtschaftswissen und Praxisrelevanz, welche in den Gymnasien direkt, teilweise aber auch durch Kombinationen mit beruflicher Ausbildung vermehrt geboten wird, bietet eine solide Basis für eine erfolgreiche Berufs- und Lebensgestaltung unserer Jugend."
© Fußzeile Copyright